Standbauarten

Scrolling Icon
Zu den Kompetenzen

Completely to your taste and never off the peg: Each EXFAIR trade fair stand is a unique piece, tailored exactly to your brand and your target group. And of course also to your budget, because depending on the type, size and design of the trade fair stand, the stand types differ in terms of cost, sometimes significantly. In total, there are four different stand designs, each of which matches the position in the exhibition hall or on the hall plan.

BOOTH TYPES

The right stand for every hall position

Row stand -only one open side

The row stand is most often found at trade fairs. It is often offered by the organizer as a standard trade fair stand. Here, the stand has direct neighbors on the left and right and is only open to the front. However, a row stand also offers a wide range of options for customizing it according to your own wishes.

For example, completely modular exhibition stands or folding or roll-up displays offer a wide range of exciting presentation options here. In addition, mobile and reusable sales and trade fair counters, brochure and monitor stands, and trade fair furniture can be used for your trade fair concept. A row stand does not have to be a disadvantage, but can stand out clearly next to its trade fair neighbors, especially with creative design.

Reihenstand
Eckstand – zwei offene Seiten

Eher selten auf Messen zu finden sind Eckstände, sie fallen aber immer direkt ins Auge. Denn diese Messestand-Art hat zwei offene Seiten, die unmittelbar an zwei Durchgängen anliegen, so dass der Stand fast automatisch eine höhere Besucherfrequenz hat. Durch die Größe der Eckstände ist es jedoch möglich, neben der Laufkundschaft auch immer eine ruhige Ecke für Geschäftsgespräche einzurichten.

Aufgrund der außergewöhnlichen Standform bietet sich hier eine besonders große Vielfalt an Aufbaukreationen an, um mit ansprechendem Design noch mehr Kundschaft den Messestand zu lotsen.

Kopfstand – drei offene Seiten

Bei einem Kopfstand ist die Fläche an drei Seiten offen, er hat nur eine einzige geschlossene Seite – am „Kopfende“. Auf einem solchen Stand können Unternehmen ihre Angebote besonders ansprechend präsentieren. Zudem sind Kopfstände flächenmäßig in der Regel sehr variabel, so dass man meist nicht gezwungen ist, eine vorgegebene Größe zu mieten. Diese Messestand Art-gilt nicht umsonst als eine der auffälligeren auf einer Messe.

Die Wandfläche des Stands bietet genügend Platz, um Ihr Unternehmen grafisch ansprechend zu präsentieren. Ein Kopfstand kann dank seines offenen und einladenden Aussehens viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen und bietet einen guten, kontinuierlichen Besucherfluss. Und: Potenzielle Kunden haben stets einen guten Überblick über Ihren Messestand.

Inselstand / Blockstand –
nach vier Seiten hin offen

Durch seine vier offenen Seiten bietet der Inselstand (oder auch Blockstand genannt) die meisten Aufbaumöglichkeiten. Er ist eigentlich immer ein potenzieller Hingucker und hat durch seine Offenheit nach allen Seiten den größten Besucherfluss aller Messestand-Arten. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Stand keine unmittelbaren Nachbarn hat, so dass man ohne direkte Konkurrenz mit seinem freistehenden Messestand maximale Aufmerksamkeit erhält. Jedoch sollte man bedenken, dass Blockstände einen der teuersten Mietpreise haben.

Da es keine Seitenwände gibt, bietet sich bei einem Inselstand immer ein Modulares Messestandsystem an, um Ihre Leistungen und Produkte ideal in Szene zu setzen. Zusätzliche Messemöbel sorgen dann dafür, dass Besucher sich direkt wohlfühlen.

PROJEKTE

Auftritte, die Eindruck hinterlassen

MEHR ERFAHREN

CONTACT

Make it big with one click: We look forward to hearing from you!